Linie
  Tanz & Ausbildung
Linie



Diese Seite mit deinen Freunden in Facebook teilen Module
       - Lebensfreude tanzen® - ChakrenTANZ®

Die Lebensfreude tanzen®-Module sind die Ur-Essenz von Lebensfreude tanzen®. Damit sind und tanzen wir. Diese Module sind von großer Wichtigkeit, da sie uns bei den heilsamen und lebensfreudigen Tänzen unterstützen und uns tief bei uns selbst und unserem Sein ankommen lassen.

(c) ZDFDie Lebensfreude tanzen®-Module sind an die Gegebenheiten des Lebens in Verbindung mit dem größeren Ganzen angepasst und werden ständig weiterentwickelt. Damit ist ein zeitgemäßes Tanzen und Sein gewährleistet.

Falls du Fragen zu den Modulen hast, dann sprich mich gerne an.

Tanze Lebensfreude tanzen® - tanz' deine Lebensfreude & dich!

Die wichtigsten Lebensfreude tanzen®-Module sind: 

Lebensfreude

Mich daran erinnern, dass sie es ist, die mich fürs Leben entscheiden ließ. Mich an mein Seelen-, Körper- und Geistwissen anbinden und daraus erfahren, dass Lebensfreude mein Urelixier fürs Leben ist. Die Kraft und die Potentiale darin spüren, wahrnehmen und sich ausdrücken, tanzen lassen. Raus aus dem Opfer-, Täter-, Retter-Spiel --> rein in die Freude am Leben, die Lebensfreude <-> rein in mein Leben, meine Individualität, mein so sein wie ich bin <-> hin zur Akzeptanz dessen, dass du bist, wie du bist. Das Leben durch mich leben und das Leben sein, ich sein <-> meine Persönlichkeit entfalten und tanzen! 

 

Tanzen - bewegen, fließen, sein

Körper, Geist und Seele tanzen lassen ... der Bewegung, meiner Energie folgen unabhängig vom Außen - wie und was will mein Inneres, meine Energie, mein Körper, mein Geist, meine Seele tanzen? Mich auf mich, meine Energie, meinen Tanz einlassen - vertrauen, darin ausprobieren, wagen, mich zumuten in meiner Individualität, spüren, wahrnehmen, innehalten, sein! Was geschieht, was will ich, was brauche ich, was tut mir gut? Im Tanz sind wir wirklich, im Tanz verbinden wir uns ganz mit uns, schälen Schutzschichten ab und entblättern die Schönheit und Wirklichkeit in uns. Tanzen als ein Ent<---->wickeln, ein frei und glücklich sein, es sehen, verstehen, annehmen und geschehen lassen. 

 

Bewegen - mich, das Leben, das Außen

Bewegen und bewegt werden - in Bewegung sein mit mir, mit dir, mit uns, dem Leben, dem Außen - eins werden, loslassen vom Trennen hin zum Verbinden durch bewegen des Inneren, des Äußeren hin zum inneren und äußeren Tanz. Was ist Bewegung, was ist bewegen, was ist bewegt werden? Forschen, wahrnehmen, spüren, mich hingeben, folgen und damit lernen zu spielen und zu sein. 

 

Rhythmus - Rhythmen des Lebens, des Seins 

Den Rhythmus des Lebens wahrnehmen, fühlen, spüren, erkennen <-> meinen Rhythmus finden, bemerken, bewegen, tanzen <-> die Rhythmen des Lebens tanzen - die Rhythmen des Seins tanzen - Rhythmus und Leben sein.

 

Frei bewegen - der Bewegung von innen heraus folgen, Stimulationen im Außen widerstehen oder folgen; damit spielen, damit sein 

Was ist freies Bewegen von Innen heraus? Und was heißt, es dieser Bewegung aus dem Innen heraus - somit ins Außen - zu folgen? Das erforschen, wagen, ausprobieren, damit spielen ... lernen den Stimulationen zu widerstehen, bei mir zu bleiben, dem Außen mit mir, meiner Energie und meiner Geschwindigkeit folgen - lernen darin verbunden zu sein und zu bleiben - lernen, dass das Kraft, Lebensfreude und Lebendigkeit ist. Daraus das Miteinander schöpfen, kreieren, entstehen, bewegen, tanzen und sein lassen. 

 

Freiheit - frei, verantwortlich, natürlich, bezogen  

Bernhard Shaw sagte einmal: "Freiheit bedeutet Verantwortlichkeit, das ist der Grund weshalb sich die meisten Menschen davor fürchten." Frei werden in einer natürlichen Bezogenheit, frei in uns werden, frei mit dem Außen sein, Freiheit in Verbindung als Geschenk und Entscheidung für mich selbst erfahren, lernen eigenverantwortlich frei und bezogen sein. Freiheit in Verantwortlichkeit verletzt nicht, sie lässt frei, verbindet schafft Vertrauen. Furcht und Angst vor Eigenverantwortung loslassen, die Kraft und Schönheit darin erfahren. Frei mit meiner Energie dem Leben folgen und darin angenommen, willkommen, geborgen sein.

 

Fühlen - mich, meinen Körper, meinen Geist, meine Seele 

Alles in mir fühlen, aufmerksam damit sein und wahrnehmen was geschieht? - "es" wahrnehmen, den Focus nach Innen und dann vom Innen nach Außen richten, Gefühle tanzen, ziehen, fließen lassen, sie ausdrücken und weiter bewegen, die Kraft und Schönheit der Gefühle hin zur Kraft und Schönheit der Wünsche und Bedürfnisse. Tanzend zusammen spielen <-> Körper, Geist und Seele <-> mit mir spielen, mit dir, mit dem Außen, dem Leben. Das WOW zur Lebensfreude hin zum Leben und hin zum Erleben, Spüren, Präsent werden <-> Präsent sein, voller Lebensfreude glückselig sein!

 

Wahrnehmen - mich, die Menschen mit mir, den Raum in mir, um mich herum

Aus dem Fokus nach Innen und erst dann nach Außen <-> wahrnehmen <-> zuerst mich, dann die Menschen, die mir begegnen, weiterziehen, ich die/der weiterzieht, wahrnehmen was sich zeigt, was spürbar ist, den Raum in mir tanzen, wahrnehmen fühlen, daraus den Raum um mich herum und das größere Ganze wahrnehmen, fühlen. Das Übergeordnete wahrnehmen lernen, respektieren und achten - mich mit dem Göttlichen in mir und daraus dem Ganzen und größeren Ganzen mich anvertrauen <-> dem Leben vertrauen. Durch Wahrnehmen Kraft, Schönheit und Potential entfalten und tanzen, das Schöne, meine Kraft ins Leben bringen, mich zeigen mit Lebensfreude. 

 

Verbunden - mit mir - mit anderen - miteinander - daraus tanzen & sein 

Vertrauen lernen, dass verbunden mit mir - verbunden mit anderen heißt. Vertrauen lernen, dass verbunden mit mir einer größeren Wahrheit entspricht <-> und damit dem Leben, den Menschen und meinem Sein dient. Verbunden mit mir als Genuss, Nahrung, Lebensfreude und Leben verstehen. Lernen immer wieder die Bewegung hin zu mir entstehen, tanzen, sein lassen. Wahrnehmen, dass die Verbindung mit mir die größte Kostbarkeit des Lebens, des Seins ist. Erkennen, dass in Verbindung mit mir, die Fülle des Lebens sich zeigen, entfalten, kreieren, bewegen und tanzen kann. Verbunden mit mir - verbunden mit anderen <-> miteinander <-> verbunden mit der Fülle des Lebens - verbunden im Leben in Lebensfreude! 

 

Kommunikation - in der Bewegung, im Tanz, im Ausdruck, im Sein 

Die verschiedenen Kommunikationsebenen verstehen, begreifen, nutzen, bewegen, tanzen, sein <-> ich kommuniziere, du kommunizierst, wir kommunizieren, das Leben kommuniziert, das Göttliche kommuniziert <-> Vielfalt, Schönheit, Wahrnehmen, Ausdrücken <-> kommunizierend Sein. 

 

Grenzen - meine Grenzen, deine Grenzen, die Grenzen des Lebens, die Grenzen des größeren Ganzen 

Was sind Grenzen? Wo sind meine Grenzen? Wo sind deine Grenzen? Was für Grenzen hat das Leben? Was sind die Grenzen des größeren Ganzen? Erahnen, erforschen, wahrnehmen, bewegen, tanzen, begreifen, verstehen <-> Grenzen verstehen, respektieren, wahrnehmen und achten lernen <-> darin verbunden bleiben, darin präsent bleiben, damit sein <-> Würdigung für mich, für dich, das Leben, das größere Ganze. Das Kraftpotential, die Schönheit, die Individualität, das Sein, das Leben <-> das Göttliche erkennen und schätzen. Merken ich werde spürbar, du wirst spürbar, das Leben wird spürbar, das größere Ganze wird spürbar <-> spüren und spürbar sein! 

 

Entscheiden - für mich selbst, für dich, für uns, das Leben, die Liebe, die Lebensfreude ... 

Die Liebe, das Leben, jedes Einzelne - es braucht immer auch ein Entscheiden. Entscheidungspunkte spüren, wahrnehmen, erkennen und bewusst entscheiden <-> für mich, für dich, für das Leben, die Liebe, den Tanz <-> lernen, dass entscheiden Kraft, Freiheit, Liebe, Glück, Verbundenheit ... schafft <-> verbunden durchs Entscheiden mit mir, daraus verbunden mit dir, mit dem Leben, der Liebe, der Lebensfreude ... Mich erinnern und erkennen, dass ich mich, du dich, für das Leben und für die Lebensfreude <-> die Freude am Leben, bereits entschieden haben. Daraus entsteht Liebe zum Lebendigen, zu mir, zu dir und zu all dem, was ist. Wir nehmen unser Leben wieder, bewegen und tanzen es <-> und erschaffen Liebe, Freude, Verstehen, Miteinander ... 

 

Meditation - in der Bewegung, im Rhythmus, im Tanz, im Leben, in Stille

Meditation als Lebensinstrument zur Präsenz verstehen <-> die vielen Ebenen der Meditation erkennen, wahrnehmen, begreifen, spielerisch nutzen <-> in der Bewegung, im Rhythmus, im Tanz, in der Stille, im Leben  <-> mit mir, mit dir, mit uns und allem was ist <-> begreifen und tun, damit sein und mich lassen <-> die Meditationsräume von Innen öffnen, durchs Innen lebendig ins Leben tragen und damit im Leben sein, Moment für Moment, Zeit für Zeit, Raum für Raum.  

 

Spiritualität - das Göttliche in mir fühlen, tanzen und lassen - das Göttliche in dir spüren und lassen 

Was ist Spiritualität? Nähe zu mir, Nähe zum Göttlichen in mir, dem Göttlichen in anderen, dem Göttlichen im Ganzen und größeren Ganzen. Das Göttliche in mir spüren, fühlen, "es" wahrnehmen und damit spürbar werden und spürbar sein, mein Göttliches bewegen, tanzen, zeigen -unabhängig von Religion und Glaubensrichtung- in meinem Göttlichen bin ich, ich <-> du bist du <-> jeder Gott ist der Gott, der er ist <-> das Göttliche ist das, was es ist <-> es ist, du bist, das Leben ist und ich bin. Dadurch die göttliche Ordnung erkennen, wahrnehmen, verstehen und respektieren lernen. Meine eigene Meisterin / mein eigener Meister sein <-> Lehren hören, annehmen und filtern <-> Unterschiede erkennen können <-> Respekt für das Einzelne und das Übergeordnete, Respekt für mein Ureigenes <-> frei mit meinem Göttlichen, frei mit dem Göttlichen der Anderen, frei mit dem Göttlichen des Lebens und des größeren Ganzen - frei und göttlich Sein! 

 

Die Chakren - verstehen, wahrnehmen, sehen, spüren, fühlen, bewegen, tanzen 

Lebensfreude tanzen Die 7 Hauptchakren sind kraftvolle Energiezentren in unserem Körper, die Nebenchakren sind ebenfalls kraftvolle Energiezentren in oder außerhalb unseres Körpers: Den Haupt- und Nebenchakren im Lebensfreudetanz mich anvertrauen <-> sie sich öffnen lassen, sie tanzen, bewegen lassen, hin zu meinen Chakren, meiner Energie, meinem Kraftpotential, meiner Schönheit und meiner Lebensfreude! Die Chakren als Anker, Stabilität und kraftvoller Körper-, Seelen- und Geistausdruck in mir verstehen <-> Ihrer Qualität vertrauen und hingeben lernen. Durch sie mich für mich selber öffnen, bei mir ankommen, bei mir, mit mir sein, den Focus nach Innen und vom Innen hin zum Außen führen und geschehen lassen lernen <-> dadurch neu sehen lernen, wirkliches Sehen lernen, mein Inneres sehen lernen, das Außen sehen lernen, das Leben sehen lernen und spüren, fühlen, bewegen, tanzen!
  Lies mehr ...

 

Die 5 Erdelemente - Erde, Feuer, Wasser, Luft, Äther 

Die Gesetze und Elemente der Erde erkennen, wahrnehmen und respektieren lernen <-> die Erde lieben lernen, zärtlich und aufmerksam mit ihr sein <-> sie als Geschenk, Potential und Kostbarkeit wahrnehmen <-> Respekt für Mutter Erde, Respekt für Feuer, Wasser Luft & Äther, Respekt für mich, für andere, für das Leben <-> Liebe, Kraft und Sein durch die Elemente erfahren, Respekt vom Außen hin zu mir erfahren <-> Respekt im Leben, im Miteinander, mit Menschen erfahren --> es als Selbstverständlichkeit im Innen integrieren <-> es geschieht: Heilsamer Umgang für die Erde, heilsamer Umgang für mich und alle Menschen, heilsames Leben <-> heilsames, nährendes und lebensfreudiges Sein - gemeinsam im Sein!  Lies mehr ...